Zahnimplantat Turkei

Zahnimplantat Turkei

Wenn die Implantologie vor 25 Jahren existiert hätte, hätte man es als Wunder bezeichnet. Heutzutage gibt es sehr gute und neue Behandlungsmöglichkeiten der Zahnimplantologie bei denen verschiedne Spezialisierungen gefragt sind. Ein Zahnarzt der Implantate setzt, muss über klinische Erfahrung, künstlerisches und ästhetisches Wissen verfügen. Zahnärzte die Implantate setzen, müssen gut planen können. Sie müssen ebenfalls bei der Chirurgie und bei Zahn Restaurationen Erfahrungen haben.

 

Implantat

Ein Zahnimplantat ist eine künstliche Zahnwurzel, die in den Kieferknochen eingebracht wird. Bei den eingesetzten Implantaten sind keine Wunden und Nähte sichtbar. Implantate werden vom Körper nicht ausgestoßen, den es wird von leichten, starken und biokompatiblen Titan und verschiedenen Titian Legierungen hergestellt. Titan ist bei Zahn- und Kieferchirurgiebehandlungen ein oft genutztes Metall. Zahnimplantate habe aus chirurgischer Sicht ein sehr hohe Erfolgsquote. Die Implantate stabilisieren die Knochen, ersetzten die fehlenden Zähne und unterstützt die ästhetische Haltung der Wangen, Lippen und Gesicht. Implantate dienen zusätzlich beim lachen, reden, kauen und bei der persönlichen Ausstrahlungen zum sozialen, psychologischen und körperlichem Wohlstand.

 

Das Ersetzen der Implantate

Der Zahnarzt legt zunächst den Knochen frei und präpariert anschließend den Zahnfleischlappen. Vier bis sechs Monate dauert es bis die Implantate verwachsen sind und die Zahnimplantate belastet werden dürfen. Die Einheilzeit kann je nach Kieferknochenmenge und Knochendichte sehr unterschiedlich sein. Während der Einheilzeit verbindet sich das Implantat immer mehr und mehr mit dem Kieferknochen. Das Implantat wird vom Kieferknochen festgehalten. Falls das Implantat nicht heilt oder vom Körper nicht integriert wird, muss das Zahnfleisch erneut aufgeschnitten werden und eine weitere Behandlung ist erforderlich. Einige Zahnärzte möchten jeden Schritt der Implantation selber durchführen, aber die meisten Patienten werden dann doch zum Kieferchirurgen überwiesen. Die Erfolgsquote bei Implantationen liegt bei 90%. Es gibt Fälle, in denen die Implantation nicht erfolgt, aber das ist ein seltener Fall. Das Scheitern der Implantationen liegt meistens daran, dass bei der Zähnen schon mehr als einmal eine chirurgische Behandlung durchgeführt wurde.

 

Keine Zeit verlieren: Mit der Cerec-Behandlung reicht ein Termin vollkommen aus!

Mit der Cerec Cad/Cam Technik ist eine exakte Vermessung der Zähne ermöglicht und der passgenaue „neue Zahn“ kann somit konstruiert werden. Bei diesem Verfahren reicht eine Behandlung und das lästige Tragen der Provisorien gehört zur Vergangenheit.

Wir wissen wie wertvoll ihre Zeit ist, deswegen nutzen wir in unserer Klinik die neueste Technologie um die Behandlungszeit zu verkürzen.

 

Raucher aufgepasst!

Bei den Rauchern besteht die Gefahr, dass das Implantat nicht vom Körper angenommen wird! Bevor man mit der Implantation beginnt ist es wichtig, dass das Implantat geschützt werden muss und das es hygienisch gehalten wird. Bevor mit der Implantation begonnen wird, ist es wichtig, dass alles vom Zahnarzt gut geplant wird.

Arbeitszeiten

  • Wochentags09:00 - 19:00
  • Samstag09:00 - 19:00
  • SonntagGESCHLOSSEN